Programm|Räumlichkeiten|Ateliers|Infos zum Hof|Presse |Kontakt|Links|Newsletter

 

OTTAK OTTAK

„das kannst du dir abschminken“
Ausstellung, Lesungen, Musik, Kulturbuffet

Ausstellungseröffnung: 24.4.2010
Ausstellungsdauer: 25.4. – 1.5.2010
Öffnungszeiten: täglich 14h bis 22h

BASKISCHE KUNSTKANTINE
Über die Freiheit baskisch zu essen
Täglich neue Menüvariationen Weine Früchte und Salate
arduak txuriak eta gorriak frutak eta macedonia ensaladak galarraga
J.M.O.G.G.G. EUSKAL HERRIKO PITXIKIAK ETA JANARIAK
jesus maria otaegi gorostidi galarraga goikoetxea

Sa.24.4.
14h00 J.M.O.G.G.G.: Eier und Huhn-arrautzak eta ollazkua
15h30 elffriede.interdisziplinäre.aufzeichensysteme: „soundrawing“(Musikunstfilme)
18h30 Jolanta Warpechowski: „schreiende hände“(szenisch literarischer vernissagismus)
Abendlesung: ERNST/RUISS
Nachtband: TAGLÖHNER

So.25.4.
14h00 J.M.O.G.G.G.: Muscheln paniert-mejilloiak empanadak
15h30 Christine Huber: „öffnen! räumen!"(lyrik)
18h30 Jopa versus Grillhendl Rotation Krew: „finnbean suomenpapu"(literarische szenik)

Mo.26.4
14h00 J.M.O.G.G.G.: baskisches Gulasch-gixadua goikoetxea
15h30 Roland Dreger: „Ornamentarismus"(bildende Animation)
18h30 Grzegorz Kielawski: „attasonglessepa"(Kunstfilme)

Di.27.4.
14h00 J.M.O.G.G.G.: Rote Bohnen-babarrun gorriak
15h30 Oskar Werner Zahrer versus Grillhendl Rotation Krew: „zeitsturm"(literarische Szenik)
18h30 Erika Haller Martinez: „Pumpille Lichspielerei”(Kunstfilme)

Mi.28.4.
14h00 J.M.O.G.G.G. Fischpaella-harraik eta paella
15h30 Rudolf Stueger: „jonglieren zwischen sich selbst"(Interviewperformance)
18h30 Karl Kilian: „100 days 100 tracks feat. ivan lovesick”(Musikperformance,KK Festspiele 2010)
ABENDLESUNG: ELFFRIEDE.interdisziplinäres.aufzeichnesystem/STUEGER

Do.29.4.
14h00 J.M.O.G.G.G.: Schwein und Champignons-txerria eta txanpioniak
15h30 Sonja Tollinger: „so toll“(performative Ausstellungsführung)
18h30 Thomas Havlik: „kiemen“(Sound- und Literaturperformance)

Fr.30.4.
14h00 J.M.O.G.G.G.: Salate und Makaroni-ensaladak eta makarroiak
15h30 Waltraud Haas: „eine feder im schuh"(Lyrik)
18h30 Brigitte Sasshofer: „ginsberg“(Hörspiel)


Sa.1.5.
14h00 J.M.O.G.G.G.: Spezialitäten und Tortillas-pintxuak eta tortilla
15h30 Nikolaus Scheibner: „zwischen aufbruch und zusammenbruch”(Literarischer Finissagismus)
18h30 Martina Eder und Silvia Gröbner: "das kannst du dir abschminken"(Kunstfilme)
ABENDLESUNG: HELMHART/KREIDL
NACHTBAND: ÖHA

 

Bildende KünstlerInnen:
Roland Dreger
Hubert L. Ebenberger
Martina Eder
Elffriede.interdisziplinäre.aufzeichnensysteme
Heinz Gappmayr
Silvia Gröbner
Waltraud Haas
Erika Haller-Martinez
Christine Huber
Gerhard Jaschke
Grzegorz Kielawski
Karl Kilian
Ilse Kilic
Silvia Konrad
Aca Petrovic
Bernd Püribauer
Brigitte Sasshofer
Nikolaus Scheibner
Chantal Stummer
Nikolaus Suchentrunk
Sonja Tollinger
Fritz Widhalm
Jennifer Wille
Stefan Wirnsperger

OTTAK! OTTAK!

Samstag, 17. April 2010, 19:30 Uhr Ragnarhof
Grundsteingasse 12, 1160 Wien

Mit Magdalena Knapp-Menzel und Julian Schutting wechselt der OTTAK! OTTAK!
zeitraum – zeitzoo Eröffnungsreigen vom WERK in den Ragnarhof. Zwei
Extrempositionen zeitgenössischer Prosa wie sie formal nicht
unterschiedlicher – qualitativ nicht ebenbürtiger sein könnten bilden den
Kern eines literarischen Abends bei dem der Eintritt nicht nur frei sondern
mit 50 Cent pro Besucher getreu altgriechischen Brauchs zur literarischen
Hochblüte entlohnt wird.
Den Übergang zur Nacht bewerkstelligt gegen freie Spende XXXXX mit feinen
Klängen zur Gegenwart.


OTTAK! OTTAK!

Samstag, 24. April 2010, 19:30 Uhr Ragnarhof
Grundsteingasse 12, 1160 Wien

Mit KOLIK Herausgeber Gustav Ernst und IG Autorinnen Autoren Geschäftsführer
Gerhard Ruiss könnte die Fortführung des OTTAK! OTTAK! Lesungsreigens bzw.
der Eröffnungstag der bildenden Ausstellung „das kannst du dir abschminken“
im Ragnarhof kaum hochkarätiger besetzt sein. Zwei gewichtige literarische
Stimmen der Stadt werden dem Publikum nicht nur gegen freien Eintritt
sondern um 50 Cent pro Besucher entlohnt getreu altgriechischen Brauchs zur
literarischen Hochblüte geboten.
Den Übergang zur Nacht bewerkstelligt gegen freie Spende XXXXX mit feinen
Klängen zur Gegenwart.


OTTAK! OTTAK! das kannst du dir abschminken

Werkschau und Verkaufsausstellung von 24 bildenden Künstler_innen
24. April – täglich bis 1. Mai 2010, 14:00 – 22.:00 Uhr im Ragnarhof

Obergeschoss
Grundsteingasse 12, 1160 Wien

zeitzoo – Zeitschrift für Literatur und bildende Kunst feiert sein
10jähriges Jubiläum naturgemäß nicht nur mit Lesungen, sondern auch mit
einer Ausstellung wie sie Ottakring noch nicht gesehen hat. 24 erlesene
Kolleg_innen der bildenden Künste stellen für diesen Zweck je eine handvoll
ihrer besten Arbeiten. Wohl kostet der Eintritt 3,-- Euro, also fast nichts,
wird dem Besucher doch fast alles geboten. So auch baskische Verköstigungen;
So auch täglich 2 künstlerische Ausnahmeschwerpunkte von Musik, Lesung und
Hörspiel bis Theater, Performance und Film. Der einmalig bezahlte Eintritt
ermächtigt zu mehrmaligem Besuch. Wer Bilder kauft sollte das hier tun da
den Künstler_innen hier, anders als in so mancher BoBo-Galerie, zumindest 70
% vom Erlös ihrer Arbeiten bleibt. In Summe gibt es bestimmt noch immer
viele Gründe die Ausstellung OTTAK! OTTAK! „das kannst du dir abschminken“
nicht zu besuchen - nur sind die allesamt nicht gut!


OTTAK! OTTAK!

Mitwoch, 28. April 2010, 19:30 Uhr Ragnarhof
Grundsteingasse 12, 1160 Wien

Mit elffriede.interdisziplinäre.aufzeichensysteme und Rudolf Stueger stehen
für die Fortführung des OTTAK! OTTAK! Lesungsreigens im Ragnarhof zwei der
unverwechselbarsten Kolleg_innen der jüngeren Autor_innengeneration zur
Verfügung. Nextext-Mitglied und Paravent-Organisator im StifterHaus Linz
Rudolf Stueger liest von langer Hand konzipierte komplexe und kompliziert
verwobene Prosaminiaturen während das
interdisziplinäre.aufzeichensystem.elffriede mit leichtem Fuß und
improvisiert wirkender Perfomance begeistert. Beides nicht nur gegen freien
Eintritt sondern getreu altgriechischen Brauchs zur literarischen Hochblüte
um 50 Cent pro Besucher entlohnt.
Den Übergang zur Nacht bewerkstelligt gegen freie Spende XXXXX mit feinen
Klängen zur Gegenwart.


OTTAK! OTTAK!

Mitwoch, 1. Mai 2010, 19:30 Uhr Ragnarhof
Grundsteingasse 12, 1160 Wien

Wolfgang Helmhart und Margret Kreidl beschließen mit ihrer Lesung um 19:30
Uhr den OTTAK! OTTAK! Eröffnungsreigen sowie die bildende Ausstellung „das
kannst du dir abschminken“ im Ragnarhof. Um die Wehmut darnieder zu halten
haben wir für diesen Abend zwei wahre Vertreter_innen der heimischen
Avantgarde eingeladen deren Namen nur jenen nicht geläufig sind die sie noch
nicht lesen hörten. Lesen hören kann man Wolfgang Helmhart und Margret
Kreidl im Ragnarhof nicht nur gegen freien Eintritt sondern getreu
altgriechischen Brauchs zur literarischen Hochblüte um 50 Cent pro Besucher
entlohnt.
Den Übergang zur Nacht bewerkstelligt gegen freie Spende XXXXX mit feinen
Klängen zur Gegenwart.