programm | räumlichkeiten | ateliers | infos zum hof | presse | kontakt | links | newsletter

CIRCUS SURREALIS
Ein Fest der besonderen Art

10. Juni 2009, ab 20:00

Am 10. Juni 2009 öffnet der CIRCUS SURREALIS bereits zum zweiten Mal seine Manege und lädt die Stadtbewohner dazu ein, ein Fest der ganz besonderen Art zu feiern. Die Räumlichkeiten des traditionsreichen Ragnarhofs im 16. Wiener Gemeindebezirk verwandeln sich für eine Nacht in die bizarr – magische Welt der 30-er Jahre. Die Besucher sind aufgefordert ihre Kreativität spielen zu lassen, sich gemäß dem Motto zu verkleiden und mit Swing und Broken Beat Fusion bis in die Morgenstunden abzutanzen.+++

Der Circus Surrealis möchte damit ein neues Konzept in der Wiener Partyszene etablieren. Dabei soll der pure „Akt der Eventkonsumation“ überschritten werden, denn die Besucher sind dazu aufgefordert, die Party durch ihren Einfallsreichtum und ihre Wandlungsfähigkeit kreativ mitzugestalten. Zirkusdirektor Stefan Laszlo heißt alle herzlich willkommen: Verspielte Zigarettendamen, geheimnisvolle Schlangenladies, strenge Dompteure, zauberhafte Elfen, Wanderakrobaten und wilde Tiere. Originalität ist gefragt, als auch die Neugier darauf, für einige Stunden in die Welt der 30-er Jahre abzutauchen. Für das richtige Ambiente ist gesorgt: Um 21:00 spielt die Tanzkapelle Sixty Minute Men live und gibt den Startschuss für bewegenden Blues and Rhythm aus den 30-er und 40-er Jahren. Auch die Dompteurin Sandra von "Some like it hot" lädt dazu ein, das Tanzbein zu mitreißenden Swingklängen zu schwingen. Danach sorgen Audio Device und Zirkusdirektor Laszlo für groovige Elektrosounds, die allen Broken Beatz Heads das Herz höher schlagen lassen werden. Das Besondere des Circus Surrealis ist die Verbindung von einzigartigen Musikgenres der 30-er und 40-er Jahre mit modernen Clubsounds. Während sich der Garten des Ragnarhofs in einen Jardin mystique verwandeln wird, warten die inneren Räume mit roten Satinvorhängen und kleinen Zirkuszelten darauf, die Besucher in eine andere Welt zu entführen. Die „Krisenküche mit Ton“ gibt Essensmarken für Linsen ohne Speck aus und verköstigt die Partygäste auch in „Zeiten der Krise“ mit köstlichen Gerichten und ambientalen Sounds.

Tanzkapelle:
Sixty Minute Men (live! start: 21:00)

Dompteure:

Audio Device (synergetic)
Laszlo (myspace.com/breakinlaszlo)
Sandra (somelikeithot.at)

Rückfragehinweis:
Stefan Laszlo
Tel.: 0676- 940 47 18 | e-Mail: laszlostefan@yahoo.com