programm | räumlichkeiten | ateliers | infos zum hof | presse | kontakt | links | newsletter

Kulturinitiativen als Motoren für die Stadtentwicklung entlang des Westgürtels
12.11.2008, 18.00
Podiumsdiskussion

Als Beispiel der Außenbezirke am Wiener Westgürtel (15. bis 19. Bezirk) werden bei der Podiumsdiskussion im Ragnarhof die möglichen Impulse der Kulturinitiativen für die Stadtentwicklung und eine entsprechende Förderung der Projekte erörtert.

Im Einzelnen sind für die Diskussion folgende Themen vorgesehen:

1. Welche Beiträge zur kulturellen, städtebaulichen, wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung der Wiener Außenbezirke können die Kulturinitiativen leisten?
2. Wie kann die Verknüpfung kultureller Aktivitäten mit anderen Handlungsfeldern wie Integration, Bildung, Soziales, Wohnen usw. bewerkstelligt werden?
3. In welcher Weise können die öffentliche Hand und private Financiers die Kulturprojekte organisatorisch und finanziell stärker unterstützen?
4. Welche Konturen einer kommunalen Kulturpolitik für städtische Randzonen können gezeichnet werden?

Teilnehmende:

Franz Denk (Architekt/Wolke7)
Hubert Kramer (3RAum - Anantomietheater)
Elke Krasny (Kulturtheoretikerin/Kuratorin/Architekturkritikerin)
Ricky Renier (Kunst im öffentlichen Raum Wien)
Wolfgang Schlag (Ö1/Into the City)
Anne Wiederhold (Caritas-Brunnenpassage)

Moderation:

Walter Rohn(ÖAW - Institut für Stadt- und Regionalforschung)