programm | räumlichkeiten | ateliers | infos zum hof | presse | kontakt | links | newsletter

do.phunk - Farbenspiel

Frühlingswonne und Sonnenschein, der do.phunk lässt am 9. Mai die Farben in den Ragnarhof hinein. Grau ist jetzt endgültig Schnee von Gestern, weswegen alle Partygäste aufgerufen sind Farbe zu bekennen und in kunterbunten, froh kolorierten, zumindest aus drei Farben bestehenden Kostümen zu erscheinen.

Das illuster gemischte Programm macht es jedenfalls vor. Zunächst mit Isobutane und Hotaru, einem austro-slovakisches Elektro-Duo, das mit ihrem Mix aus traurigem Herzschmerz und tanzbarem fiep à la Aphex Twin dem Publikum den ersten Anstrich verpasst (http://www.myspace.com/isobutane01). Den Höhepunkt der Mischkulanz liefern uns die vier Dudes vom Funkizid Soundsystem aus Krems, die aus allen Musikgenres dieser Welt einfach einen geilen Mix fabrizieren (http://www.myspace.com/funkizid). Abgerundet wird das bunte Treiben von Geburtstagskind DJ Fry und seinem Kumpel JKahn von der Salzburger Beatshot Crew, die back 2 back für mellow Drum n' Bass sorgen.

Das ganze Farbspekrum, Regenbögen und Zitronen werden von VJ Julo, NQ&Breakview und Mr. Sitosun an die Wände projiziert. Bei Visual-Meister Sito bedanken wir uns auch, dass er uns sein Artwork für den Flyer zur Verfügung gestellt hat.

Weitere Tanzunterstützung gibt’s wie immer von den do.phunk Resident-DJs Fillfonso, Electronick Worthintone und Basti Benz. Und wem es am Mainfloor einfach zu bunt wird, der möge doch den romantischen Schmusesaloon aufsuchen und einfach relaxen.

Eintritt, wie immer nur Drei.

check: dophunk.wordpress.com